#1

Game three, Wolfsburg @ Köln 5:2 (e)

in Ergebnisse Alpenliga 09.03.2020 21:11
von Jay-Jay • Ligaleitung | 3.852 Beiträge

Die Grizzlys leben, und wie! Mit einem 5:2-Erfolg in der Köln Arena holen sich die Wolfsburger das Break der Haie gleich im ersten Versuch zurück und schalten die Serie so wieder in die Reihe. Der Weg dahin war aber lang und beschwerlich:

Wolfsburg hatte sich nach den zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen offensichtlich einiges vorgenommen, agierte passsicher und konsequent. Das erste Tor des Tages war dann aber eher ein Zufallsprodukt. Aagaard wird mit dem Schläger auf der falschen Seite im Slot angespielt, schießt aber trotzdem direkt - und erwischt mit viel Glück die Kelle seines Centers Fabio Pfohl, der zwei Meter vor Wesslau unhaltbar für den routinierten Schweden zum 1:0 für die Gäste abfälschte.
Doch nicht genug, die Grizzlys legten direkt nach, und zwar mit den Waffen des Gegners - die Grizzlys hatten im Vergleich zu Spiel 1 & 2 nicht nur den Torhüter getauscht, sondern auch an allen taktischen Stellschrauben gedreht. Den Kölnern wurde das Spiel überlassen, die Mitte vor dem eigenen Tor mit Beton zugemauert - daraus ergaben sich Konterchancen. Eine der ersten nutzte Fabio Pfohl, der am langen Pfosten mit seinem zweiten Treffer der Partie die Führung der Gäste erhöhte. Damit ging es dann in die erste Pause.

Dort schienen dann aber die Kölner die bessere Ansprache bekommen zu haben. Die Grizzlys standen zwar hinten weiter gut, waren aber insgesamt dann doch etwas zu passiv. Statt es mit der Brechstange zu versuchen, holten die Haie die feine Klinge raus. Die Konsequenz: Nach 28 absolvierten Minuten musste Colin Smith nach einer wahnsinnig starken Kombination den Puck nur noch über die Linie drücken. Und nun waren die Haie endgültig da, keine 20 Sekunden später war es dieser eine so schwer zu verteidigende Angriff, über links tankt sich Fontaine durch, flach an die lange Ecke, Colby Genoway mit dem Ausgleich zum 2:2. Die ganze harte Wolfsburger Arbeit innerhalb von 20 Sekunden über den Haufen geworfen. So ging es ins Schlussdrittel

0:2 in der Serie hinten, 2:0-Führung hergeschenkt. Wolfsburg war gefordert. Und Wolfsburgs Paradeformation lieferte ab. Über drei Minuten hatte sich die Reihe Lessio-Olimb-Machacek festgespielt, dann klingelte es. Die Kölner kamen in den Zweikämpfen nicht mehr hinterher, Lessio hatte hinter dem Tor Zeit, fand den freistehenden Norweger Olimb im Slot, der knallte den Puck flach an Wesslau vorbei zur neuerlichen Wolfsburger Führung.
Als die Grizzlys dann weiter drückten, zog Kölns Coach D. Klavkalash die Reißleine - 9 Minuten vor dem Ende zog er seine Auszeit. Das schien gut zu helfen, denn der nächste Angriff gehörte dem Heimteam, die Kölner drückten. Dann aber ging es nach hinten los. Konter über den flinken Lessio, der kann nur noch regelwidrig gestoppt werden, es gibt Penalty. Und den versenkt der Flügelstürmer ganz in Ruhe. Vorhand, Rückhand, unter die Latte, die Grizzlys mit der Vorentscheidung.
Nun machten die Hausherren endgültig auf, Wolfsburg bedankte sich nur 26 Sekunden später mit dem 5:2 durch Sebastian Furchner, die Serie war mit dem 5:2-Erfolg wieder spannend.

Danke @klavkalash für das erste von zwei frühabendlichen Spielen. Eine ganz, ganz coole Serie bisher!



Alpenliga: Grizzlys Wolfsburg
Spengler Cup Champion 2018 - Cardiff Devils
Stanley Cup Champion 2017 - Winnipeg Jets
Alpenliga Cup Champion 2017 - Grizzlys Wolfsburg
Calder Cup Champion 2016 - Manitoba Moose
1 Mitglied gefällt das
zuletzt bearbeitet 09.03.2020 22:32 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Trompetenvogel
Besucherzähler
Heute waren 76 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15439 Themen und 69922 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Raffiwob


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor